Browse Tag: HT-Rohr

Staubabsaugung mit dem Masko B01N5DX15I

Beim Bohren, Sägen, Schleifen in der Werstatt hat sich immer der Staub großflächig verteilt. Also immer fröhlich eine Stunde Basteln, drei Stunden Staubwischen fand ich dann doch nicht schön. Die Lösung war eine Staubabsaugung mit dem Masko B01N5DX15I vom Amazon. Dummerweise hat der keinen P3 Filter und verteilt mit seiner Abluft den feinst Staub schön in der Werkstatt und dazu richt die Ablauf für mich höllisch nach Maschinenöl und Weichmacher. Das schöne an dem Sauger ist, dass er eine “Blasefunktion” besitzt, genauer gesagt ist das der Abluftanschluss am Sauger. Diese Abluft wollte ich aus der Werkstatt raus haben und hab mir 15Meter 32mm Staubsaugerschlauch beim Amazon geklickt. Da es nur die Abluft ist, tut es hier billiger nicht-antistatischer Schlauch. Das schöne an dem Schlauch ist, dass er einen Außendurchmesser von 38mm hat und damit gut in graue HT-Rohr DN40 Muffen paßt.

Um die Abluft vom Sauger weg zu bekommen hab ich DN40 HT-Rohr von der Abstellecke des Saugers bis zum Fenster montiert.

Die Staubsaugerschläuche habe ich provisorisch mit Gaffatape befestigt und probiert wie laut das ganze Draußen ist. Also Nachtssägen ist nicht drinn. 🙂 Jetzt ging es an die Dauerlösung. Dafür hab ich mir zuerst einmal einen neuen Fensterrahmen aus 12mm Siebdruckplatte zurecht geschnitten und verschraubt. da ich die 5mm Plexiglassscheibe in der gleichen Größe hinter dem Rahmen haben wollte, hab ich wegen dem besseren Handling ohne Rahmen den Durchbruch für den Insektenschutz auf dem Plexiglass angezeichnet. Den Durchbruch hab ich dann mit meiner Dekopiersäge gemacht.  Mit Montagekleber hab ich den Insektenschutz in den Durchbruch eingeklebt. Ich kann jedem, der wie ich noch nie mit Montagekleber hantiert hat, nur dringend ans Herz legen mit Handschuhen zu arbeiten und alles mit Zeitungspapier auszulegen! Das Zeug klebt wie die Pest!!

Nachdem der Kleber am Insektenschutz am nächsten Tag ausgehärtet war, hab ich mich an die Innenseite der Scheibe gemacht und auch gleich die Staubsaugerschläuche in die DN40 Muffen geklebt.  Weitere 24h später war auch hier alles ausgehärtet und ich konnte die Ausßenisolation mit Tesa Moll machen.  Das neue Kellerfenster hab ich mit Keilen im Rahmen befestigt und den Schlauch am Fenster angeschloßen. Den Staubsauger hab ich dann am anderen Ende des HT-Rohres mit einem Staubsaugerschlauch mit jeweils einer DN40 Muffe an jeder Seite an den Staubsauger angeschlossen.  Der Staubsauger hat nun seine Festeecke in der Werkstatt gefunden.