Linux

Im Sommer 2016 hat mein alter PC das zeitliche gesegnet und es wurde Zeit für einen neuen PC. Ich suchte also nach einem neuen PC mit folgenden Parametern:

  • leise
  • schnell
  • 32GB RAM
  • nur SSD betrieben
  • optischer Soundausgang

Nach langem Suchen habe ich mich dann für einen Intel NUC6i7kyk entschieden. Den habe ich dann 32GB Ram versehen und mit einer potenten SSD für /home, /boot, /root und / ausgestattet. Wichtig war mir dabei eine NVMe SSD zu nehmen, die auch ordentlich wie Wurst vom Teller zieht. Das macht sie mit

 

  • Sequential Read/Write: Up to 2,600/1,600 MB/s
  • Random Read/Write (4KiB): Up to 210,000/140,000 IOPS

auch ganz ordentlich und es lohnt sich nicht den NUC in den STandby Modus zu versetzten… booten ist halt schneller :o)

Für die Datenhaltung auf dem PC sollte eine etwas größere SSD herhalten, muss dann auch nicht so schnell sein wie eine NVMe SSD. Die Entscheidung viel auf eine flotte und 1TB große SSD von SANDIsk. Leider ist der optische Ausgang kein standard SPDIF sondern Headset 3,5mm Klinke, also viel noch der Tausch des alten Kabels an. Den kleinen PC hört man normaler Weise nicht, es sei denn die Intel Skylake i7-6770HQ kommt über 55°C, dann fängt er an deutlich an zu Pfeifen. Im Desktopbetrieb liegt die CPU Temperatur überlicherweise so bei 41°C und er ist still und leise.

Etwas schwierig gestalltete sich die Anbindung meines alten DELL U2713HM Monitors. Ich hab es erst mit mit miniDP zu DVI versucht, geht zwar aber nicht in der vollen Montiorauflösung und sieht nicht doll aus. Reines HDMI bringt bei dem DELL u2713HM nur 1920×1080 und sieht auch nicht doll aus. Als nächstes habe ich es mit einem miniDP Adapter versucht, der 4k kann. Der funktioniert prinzipiell mit 2560×1440 in 60Hz aber flackert in 5 Minutenabständen – was auf die Dauer sehr nervt. Der Wiesheit letzter Schluß war dann miniDP zu DisplayPort, was seit September 2016 anstandslos 2560×1440 in 60Hz ohne flackern oder Probleme läuft.

Auf dem Intel NUC6i7kyk läuft ein Linux Arch, Kernel 4.8.6-1 im 64 Bit Modus. Anfänglich gab es mit dem Linux auf dem Intel NUC erheblich Probleme, dies haben sich aber von Update zu Update erledigt. Als Desktop habe ich KDE Plasma 16.08.3, bin keine Freund der neuen Gnome Oberfläche. Einen Pferdefuß muss ich noch erwähnen, der Intel NUC6i7kyk ist auch unter Kernel 4.8.8-2-Arch nicht dazu zu Bewegen den SD Cardslot zu erkennen.